Trockene Haut?

Trockene Haut, was kann man dagegen tun?
Wie empfindlich ist Ihre Haut?

Haben Sie…

  • Hornhaut?
  • eine trockene Haut?
  • Ekzem an einer Körperstelle?
  • Fußpilz?
  • schmerzhafte Hautrisse?
  • Pilze zwischen den Zehen?

Haben Sie eine trockene Haut und suchen Sie eine Lösung für dieses Problem?

Wiesenstolz hat die Lösung für Sie!

Bereitet Hautrissen an Händen, Füßen oder Ellenbogen ein Ende!

Viele Menschen – insbesondere Frauen – haben im Winter oft schmerzhafte Hautrisse an Händen und Fingern. Die Risse entstehen, wenn die Haut extrem trocken ist. Hände kommen oft mit Wasser in Berührung und Wasser trocknet die Haut aus. Hautrisse an den Händen können hartnäckig sein. Und Hautrisse bilden sich oft ganz schnell wieder. Maßnahmen zur Vorbeugung sind daher erforderlich.

Wie entsteht eine trockene Haut?
Wenn die Haut oft mit Seife gewaschen wird, wird die Haut zwar sauber, aber sie wird auch entfettet, weil die Hautfette buchstäblich weggewaschen werden. Und an diesen Stellen verliert die Haut auch schnell ihre Feuchtigkeit. Viel Waschen mit Wasser und Seife ist die Ursache für die trockene Haut. Aber auch im Winter, wenn die Zentralheizung im Haus eingeschaltet ist, kann die trockene Luft dazu beitragen, dass die Haut schneller austrocknet.

Trockene Haut und Stutenmilch
Die Haut wird die entfetteten Hautstellen selbst wieder instand setzen, indem sie neue Hautfette produziert und so einer Austrocknung vorbeugt. Indem an der Oberfläche der Haut eine schützende Creme aufgetragen wird, erhält die Haut die Möglichkeit, sich zu regenerieren.

Diese herrliche, schonende Hautcreme aus naturreiner Stutenmilch und natürlichen Zutaten hat eine mehrfache Wirkung und ist für Jung und Alt geeignet. Die Stutenmilch-Creme ist ein hervorragendes Mittel bei der Behandlung verschiedener Hautprobleme wie trockene Haut, Ekzem, Akne, Fußpilz, Schuppenflechte, schmerzliche Hautrisse durch trockene (raue) Haut, gereizte trockene Haut usw.

Zieht schnell in die Haut ein und fühlt sich nicht fettig an!

Der unangenehme Schmerz der kleinen Hautrisse verschwindet sofort nach dem Auftragen dieser Stutenmilch-Creme. Auch auf kleine Brandblasen wirkt diese Stutenmilch lindernd. Hühneraugen, tiefe Hautrisse und Hornhaut werden weicher. Stutenmilch-Creme hilft auch gegen Fußpilz zwischen den Zehen.

Anwendung: Für die tägliche Anwendung und zur Unterstützung der Heilung der Haut. Je nach Bedarf täglich mehrmals dünn auftragen. Bei regelmäßiger Anwendung bleibt die Haut sanft, glatt und schön. Ohne synthetische Zusatzstoffe.

Möchten auch Sie keine trockene Haut mehr?